Wildkräuter-Pestos

15 Möglichkeiten Pestos aufzubrauchen

Im Frühling starten alle Pflanzen in die neue Saison. Bald ist nicht nur Vogelmiere ausreichend für die Wildkräuterküche vorhanden. Brennnessel, Giersch, Bärlauch & Co stehen schon in der Startlöchern und eifrige Sammler haben bereits erste Pläne für div. Wildkräuterpesto-Variationen geschmiedet.

Foto: Matthias Haupt gefunden bei beim Pesto – Originalrezept.

Doch was machen mit den restlichen Pestos der letzten Saison?

Hier sind 15 Möglichkeiten für eine kreative Pesto-Verwendung:

  1. Als Marinade für Hühnerfilets oder Lammsteaks verwenden. Diese Grillen oder im Backrohr braten.
  2. Kräuter-Zupfbrot machen und dazwischen statt der Kräuterbutter Pesto verwenden
  3. Erdäpfelpüree mit einigen Teelöffeln Pesto auf peppen
  4. Mit Pesto eine schnelle Wildkräutersuppe zaubern – passt in Obers-Suppen genauso wie in Minestrone.
  5. Kräuterbaguette – Baguette einschneiden, mit Pesto bestreichen und leicht knusprig backen.
  6. Die schnellste Wildkräuter-Dip ever: Sauerrahm, Joghurt oder Mayonnaise mit Pesto vermischen.
  7. Überraschungskräuterfisch. Fischfilets mit Pesto bestreichen in Pergamentpapier wickeln und im Oben raten.
  8. Jeder Nudelsalat, egal welcher, lässt sich mit Wildkräuterpesto in ein Wildkräutergericht verwandeln.
  9. Pesto-Bratkartoffeln. Erdäpfel waschen, in Achtel schneiden mit Pesto abmischen und im Backrohr braten.
  10. Kreativer Ersatz der Tomatensauce auf Pizzas
  11. Schnelle Wildkräuter-Lasagne – Pesto mit Ricotta vermischen und als Füllung verwenden.
  12. Pestostangerl – Teig aus je 250 g Butter, Mehl und Topfen herstellen, ausrollen und mit Pesto bestreichen. Zusammenklappen, in Streifen schneiden, eindrehen und bei 180°C goldgelb backen.
  13. Als Spezialeinlage in den Schinken-Käsetoast streichen.
  14. Für ein Kräuteromelette unter die verquirlten Eier mischen.
  15. …oder pur als Sauce für div. Gerichte verwenden. Wie zum Beispiel hier:

Rote-Rüben-Puffer mit Quinoa

Zutaten:IMG_5480

1 große oder 2 kleine Rote Rüben
100 g Quinoa
250 ml Gemüsesuppe
2 Eier
3 El Mehl
1 TL Koriandersamen, gemahlen
Rapsöl
Salz, Pfeffer

Für die Dip: Sauerrahm mit Pesto vermischen. Wer möchte kann noch gepressten Knoblauch hinzufügen.

Zubereitung:IMG_5486

Suppe aufkochen. Die Quinoa langsam darin köcheln lassen so lange rühren, bis das Wasser ganz aufgenommen wurde und die Körner Ringerl bilden und weich werden. Die Roten Rüben schälen und grob reiben. Dann alle Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus der Roten-Rüben-Masse kleine Kugeln formen in heiße Fett geben und leicht flach drücken. Wenn die Unterseite Farbe angenommen hat umdrehen und auch diese Seite knusprig braten.

Mit purem Wildkräuterpesto der Sauerrahm der mit Pesto und Knoblauch vermischt ist servieren. Passend mit Grünem Salat als warme Vorspeise.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s