Hopfen in der Küche

Fast jeder kennt den Hopfen als aromatische Zutat in der Bierherstellung. Doch noch viel köstlicher schmeckt er, wenn man ihn als „wilden Spargel“ in der Küche verwendet.

Humulus lupulus L., wie der Hopfen auch in der botanischen Fachsprache heißt, ist eine Schlingpflanze und benötigt immer ein Rankgerüst. Dies kann ein Baum oder auch ein Zaun sein. Grundsätzlich hat der Hopfen,  der ein Hanfgewächs ist, eine beruhigende Wirkung auf den Menschen. Die dafür zuständigen Stoffe befinden sich in den weiblichen Blüten, die man im Herbst ernten kann.

IMG_6104

Im Frühling sind das Köstliche an dieser wilden Pflanze die jungen Triebe. Diese Hopfensprossen gehören zu den spannendsten Delikatessen, die man in unserer Region in freier Natur finden kann. Dafür werden die obersten Triebteile der Ranken geerntet. Die gesammelten Teile sollten nicht länger als 10 cm sein, nur die vordersten Spitzen schmecken delikat.

Rohe Hopfensprossen schmecken etwas bitter, doch kurz in Salzwasser gekocht, in Öl angebraten oder über Dampf gegart entfalten sie ihren spinatähnlichen Geschmack. So zubereitet passen sie zu Omelette und Rührei, in eine Quiche, in Nudel- oder Reisgerichte.

Bei der Verwendung von Hopfensprossen sind der Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Hier ein paar Genuswelten Rezeptvorschläge

Eingelegt im Glasl

IMG_6134Man stellt aus Essig (Vorzugsweiese Weißweinessig) etwas Wasser, Salz, Zucker und Gewürzen nach Geschmack (z.B. Lorbeerblätter,Pfefferkärner, Muskat, Piment,…) eine Marinade her. Darin werden die Hopfenspitzen kurz knackig gekocht. Man nimmt sie aus dem Sud und schichtet sie in GläserIMG_6869. Der Gewürzessig wird nochmals erhitzt und heiß in die Gläser gefüllt, so dass die Hopfenspitzen damit bedeckt sind. Gläser sofort verschließen. So halten sich Hopfensprossen ausgezeichnet für mehrere Monate im Kühlschrank.

Serviertipp: Auf getoastetem Vollkornbrot mit Schafskäse serviert sind sie eine köstliche Vorspeise in jedem Wildkräutermenü.

Hopfensprossentascherl mit Hopfensprossen auf Wildkräutersalat

IMG_6850

Zutaten Hopfensprossentascherl

  • 1 Packung Blätterteig
  • 5 El Sonnenblumenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Handvoll Hopfensprossen
  • 12 dag Eierschwammerl (alternativ Champignons)
  • 2 TL Butter
  • Salz
  • 1 Ei

Kleine Eierschwammerl für die Dekoration in Butter andünsten und zur Seite stellen. Fein geschnittene Zwiebel und ca 1 cm lange Hopfensprossen in Sonnenblumenöl anrösten und die geschnittene Eierschwammerl kurz mitdünsten. Dann die Masse überkühlen lassen. Den Blätterteig aufrollen und in 8 gleiche Teile schneiden. In die Mitte des Teiges ein Häufchen der vorbereiteten Hopfensprossen-Eierschwammerlmasse geben und zum einem Dreieck zusammengeschlagen. Vor dem Zusammenlegen die Ränder mit Ei bestreichen. Die Ränder können zusätzlich mit einer Gabel angedrückt werden, dies ergibt ein nettes Muster. Die Tascherl oben mit Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ca 20 Minuten goldbraun backen.

Die restliche Hopfensprossen-Eierschwammerlmasse am Teller deokrativ anrichten.

Zutaten Hopfensprossen auf Wildkräutersalat

  • Blattsalat oder Wildkräuter
  • Hopfensprossen
  • Olivenöl

Zutaten Salatmarinade:

  • 1 EL Senf
  • 2 EL Apfelessig mit Honig
  • 2 EL Hagebuttenessig
  • 1 EL Hollersirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • 5 EL Olivenöl
  • Kräutersalz
  • Pfeffer

Hopfensprossen in Öl kurz andünsten, abkühlen lassen. Salat bzw. Wildkräuter in Streifen schneiden und dazu geben. Zutaten der Salatmarinade vermischen und zu Bärlauch und Hopfensprossen geben.

Serviertipp: Mit Wildkräutertopfen servieren.

Nudeln mit Hopfensprossen

Zutaten für ca. 2 Personen:

  • 200 g Spaghetti
  • 200 g Schlagobers
  • 3 Handvoll Hopfenspitzen
  • Olivenöl
  • 50 g Parmesan
  • 6 EL. Weinviertel DAC (oder trockener Weißwein)
  • Salz, Pfeffer

hopfen NudelnNudeln nach Verpackungsanleitung bissfest kochen, ca. 2 Minuten vor Ende der Zeit 2/3 der Hopfensprossen in den Topf zu den Nudeln geben. Wenn die Nudeln auf den Punkt gegart sind gemeinsam mit den Hopfensprossen abseihen.

Ein einem Topf Olivenöl erhitzen und darin die restlichen Hopfentriebe anbraten, dass sie knusprig werden. Hopfen aus der Pfanne geben und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Bratenrückstände mit Weißwein ablöschen und mit Obers aufgießen. Ca. 4 Minuten leicht köcheln lassen. Die Hälfte des Parmesans unterrühren kurz aufkochen lassen und die „Hopfen-Nudeln“ dazugeben. Alles gut durchmischen und auf Teller anrichten. Mit knusprigen Hopfenspitzen garnieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s